Deutschland

Allerheiligen 2020

Allerheiligen - Alles, was Sie über Allerheiligen 2020 und kommende Jahre wissen müssen

Wann ist Allerheiligen?

Allerheiligen ist am Sonntag, den 1. November 2020 und ist ein gesetzlicher Feiertag in Baden-Württemberg in Bayern in Nordrhein-Westfalen in Rheinland-Pfalz in Saarland. Nachfolgend erfahren Sie mehr über die Herkunft und Bedeutung von Allerheiligen.

FeiertagDatumBundesländerWann
Allerheiligen 20201.11.2020Baden-Württemberg
Bayern
Nordrhein-Westfalen
Rheinland-Pfalz
Saarland
In 352 Tagen
Allerheiligen 20211.11.2021Baden-Württemberg
Bayern
Nordrhein-Westfalen
Rheinland-Pfalz
Saarland
In 717 Tagen
Allerheiligen 20221.11.2022Baden-Württemberg
Bayern
Nordrhein-Westfalen
Rheinland-Pfalz
Saarland
In 1082 Tagen
Allerheiligen 20231.11.2023Baden-Württemberg
Bayern
Nordrhein-Westfalen
Rheinland-Pfalz
Saarland
In 1447 Tagen
Allerheiligen 20241.11.2024Baden-Württemberg
Bayern
Nordrhein-Westfalen
Rheinland-Pfalz
Saarland
In 1813 Tagen
Allerheiligen 20251.11.2025Baden-Württemberg
Bayern
Nordrhein-Westfalen
Rheinland-Pfalz
Saarland
In 2178 Tagen
Allerheiligen 20261.11.2026Baden-Württemberg
Bayern
Nordrhein-Westfalen
Rheinland-Pfalz
Saarland
In 2543 Tagen
Allerheiligen 20271.11.2027Baden-Württemberg
Bayern
Nordrhein-Westfalen
Rheinland-Pfalz
Saarland
In 2908 Tagen
Allerheiligen 20281.11.2028Baden-Württemberg
Bayern
Nordrhein-Westfalen
Rheinland-Pfalz
Saarland
In 3274 Tagen
Allerheiligen 20291.11.2029Baden-Württemberg
Bayern
Nordrhein-Westfalen
Rheinland-Pfalz
Saarland
In 3639 Tagen

Herkunft und Bedeutung: Was ist Allerheiligen?

Allerheiligen ist ein christliches Fest, zu dem aller Heiligen gedacht wird, der „verherrlichten Glieder der Kirche, die schon zur Vollendung gelangt sind“, der bekannten wie der unbekannten. Das Fest wird in der Westkirche am 1. November begangen, in den orthodoxen Kirchen am ersten Sonntag nach Pfingsten.

Allerheiligen

Allerheiligen als gesetzlicher Feiertag

In den katholisch geprägten Kantonen der Schweiz (siehe Feiertage in der Schweiz) und den katholisch geprägten deutschen Bundesländern Baden-Württemberg, Bayern, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Saarland sowie in Österreich, Belgien, Liechtenstein, Andorra, Frankreich, Italien, Kroatien, Luxemburg, Litauen, Monaco, Polen, Portugal, San Marino, Slowakei, Slowenien, Spanien, Ungarn, Vatikanstadt und den südostasiatischen Philippinen ist Allerheiligen ein gesetzlicher Feiertag und wird am 1. November begangen.

In Schweden und Finnland fällt der Feiertag auf den Samstag zwischen dem 31. Oktober und 6. November. Beide Daten liegen normalerweise in Kalenderwoche 44, nur in Schaltjahren, die mit einem Donnerstag beginnen (Sonntagsbuchstabe DC, 13-mal in 400 Jahren), liegen beide in KW 45 nach DIN ISO 8601. In den Niederlanden wurde Allerheiligen als gesetzlicher Feiertag 1960 abgeschafft.

In den genannten deutschen Bundesländern ist Allerheiligen ein sogenannter stiller Feiertag. Das heißt, dass an diesem Tag keine öffentlichen Tanzveranstaltungen durchgeführt werden dürfen und laute Musik verboten ist.

Allerheiligen und Halloween

Am Vorabend, dem 31. Oktober, wird in den Vereinigten Staaten und vielen Ländern Europas Volksbrauchtum zu Halloween begangen. Das Wort Halloween leitet sich aus der englischen Bezeichnung All Hallows Eve, dem liturgischen Vorabend von Allerheiligen, ab. In der heutigen, aus Nordamerika zurückgekommenen Form hat es eine stark kommerzialisierte und säkularisierte Form angenommen. Wikipedia

Auf Arbeitstage.org werden Cookies erfasst und ausgewertet. Unter Datenschutzerklärung erhalten Sie weitere Informationen.