Deutschland

Mariä Himmelfahrt in Deutschland

Mariä Himmelfahrt 2024, 2025, 2026

FeiertagDatumBundesländerWann
Mariä Himmelfahrt 2024Do, 15.08.2024Bayern
Saarland
In 50 Tagen
Mariä Himmelfahrt 2025Fr, 15.08.2025Bayern
Saarland
In 415 Tagen
Mariä Himmelfahrt 2026Sa, 15.08.2026Bayern
Saarland
In 780 Tagen
Mariä Himmelfahrt 2027So, 15.08.2027Bayern
Saarland
In 1145 Tagen
Mariä Himmelfahrt 2028Di, 15.08.2028Bayern
Saarland
In 1511 Tagen
Mariä Himmelfahrt 2029Mi, 15.08.2029Bayern
Saarland
In 1876 Tagen
Mariä Himmelfahrt 2030Do, 15.08.2030Bayern
Saarland
In 2241 Tagen
Mariä Himmelfahrt 2031Fr, 15.08.2031Bayern
Saarland
In 2606 Tagen
Mariä Himmelfahrt 2032So, 15.08.2032Bayern
Saarland
In 2972 Tagen
Mariä Himmelfahrt 2033Mo, 15.08.2033Bayern
Saarland
In 3337 Tagen

Wann ist Mariä Himmelfahrt 2024?

Mariä Himmelfahrt ist am Donnerstag, 15. August 2024 und ist ein gesetzlicher Feiertag in Bayern in Saarland.

Mariä Himmelfahrt 2024 - Bedeutung, Traditionen und Feierlichkeiten

Mariä Himmelfahrt, auch bekannt als das Fest der Aufnahme Marias in den Himmel, ist ein wichtiger katholischer Feiertag, der die gläubige Annahme der Jungfrau Maria in den Himmel feiert. In diesem Artikel erfahren Sie mehr über die Bedeutung von Mariä Himmelfahrt, die theologischen Hintergründe und die verschiedenen Traditionen sowie Feierlichkeiten, die mit diesem katholischen Festtag verbunden sind.

Theologische Bedeutung von Mariä Himmelfahrt

Mariä Himmelfahrt basiert auf der Überlieferung, dass die Mutter Jesu Christi nach ihrem Tod und der Auferstehung ihres Sohnes körperlich in den Himmel aufgenommen wurde. Diese Glaubensüberzeugung betont die besondere Stellung Marias im katholischen Glauben und ihre enge Verbindung zu Christus.

Feierlichkeiten am Mariä Himmelfahrtstag

Das Fest der Mariä Himmelfahrt wird in vielen katholischen Gemeinschaften mit besonderen Gottesdiensten und Prozessionen gefeiert. Gläubige versammeln sich, um gemeinsam zu beten und die Aufnahme Marias in den Himmel zu würdigen. In einigen Regionen finden Prozessionen mit Marienstatuen statt, begleitet von festlicher Musik und Blumenschmuck.

Regionale Bräuche und Traditionen

Die Feierlichkeiten zu Mariä Himmelfahrt können je nach Region unterschiedlich sein. In einigen Ländern ist es üblich, dass Gläubige Kräutersegen erhalten, bei dem Kräutersträuße geweiht und an die Gläubigen verteilt werden. In anderen Regionen gibt es festliche Umzüge, volkstümliche Tänze und traditionelle Speisen, die speziell für diesen Feiertag zubereitet werden.

Bedingungen für die Mariä Himmelfahrt

Die Verehrung von Mariä Himmelfahrt hat eine lange Tradition in der katholischen Kirche. Papst Pius XII. erklärte 1950 mit der Apostolischen Konstitution "Munificentissimus Deus" die leibliche Aufnahme Marias in den Himmel als Dogma des Glaubens. Dies stärkte die theologische Grundlage und die Bedeutung dieses Festes für die Gläubigen.