Deutschland

Weltkindertag 2020 - Termine & Wissenswertes

Weltkindertag 2020 - Alles, was Sie über Weltkindertag 2020 und kommende Jahre wissen müssen

Wann ist Weltkindertag?

Weltkindertag ist am Sonntag, den 20. September 2020 und ist ein gesetzlicher Feiertag in Thüringen. Nachfolgend erfahren Sie mehr über die Herkunft und Bedeutung von Weltkindertag.

FeiertagDatumBundesländerWann
Weltkindertag 202020.9.2020Thüringen
In 335 Tagen
Weltkindertag 202120.9.2021Thüringen
In 700 Tagen
Weltkindertag 202220.9.2022Thüringen
In 1065 Tagen
Weltkindertag 202320.9.2023Thüringen
In 1430 Tagen
Weltkindertag 202420.9.2024Thüringen
In 1796 Tagen
Weltkindertag 202520.9.2025Thüringen
In 2161 Tagen
Weltkindertag 202620.9.2026Thüringen
In 2526 Tagen
Weltkindertag 202720.9.2027Thüringen
In 2891 Tagen
Weltkindertag 202820.9.2028Thüringen
In 3257 Tagen
Weltkindertag 202920.9.2029Thüringen
In 3622 Tagen

Neuer Feiertag für Thüringen: Wann ist Weltkindertag?

Weltkindertag ist ab 2019 in Thüringen ein gesetzlicher Feiertag der am 20. September stattfindt. Der Grund für den neuen Feiertag in Thüringen am 20. September ist: Der Freistaat soll kinder- und familienfreundlicher werden. Was Kinder vor allem wollen und brauchen ist Zeit mit der Familie und den Freunden.

Weltkindertag

Bedeutung von Weltkindertag

Der Kindertag, auch Weltkindertag, Internationaler Kindertag oder Internationaler Tag des Kindes, ist ein in über 145 Staaten der Welt begangener Tag, um auf die besonderen Bedürfnisse der Kinder und speziell auf die Kinderrechte aufmerksam zu machen. Die Art seiner Ausrichtung reicht von einem Gedenk- bzw. Ehrentag für Kinder über einen Quasi-Feiertag mit Festen und Geschenken bis zu politischen Aktionen und Demonstrationen in der Tradition eines Kampftages. Ziel des Tages ist, Themen wie Kinderschutz, Kinderpolitik und vor allem die Kinderrechte in das öffentliche Bewusstsein zu rücken.

Es gibt kein international einheitliches Datum. In über 40 Staaten, wie in China, teilweise in den USA, in vielen mittel- und osteuropäischen Ländern sowie Nachfolgestaaten der Sowjetunion wird am 1. Juni der Internationale Kindertag begangen. In anderen Ländern sind es andere verschiedene Daten. In Deutschland und Österreich wird am 20. September der Weltkindertag ausgerichtet, aber auch der 1. Juni als Internationaler Kindertag gefeiert.

Weltkindertag in der Bundesrepublik Deutschland, 20. September

Mit der Verabschiedung der Resolution von 1954 wählte die Bundesrepublik Deutschland den 20. September als Weltkindertag. Abgesehen von vereinzelten Aktionen und Festen wurde dieser Tag von der Bevölkerung kaum wahrgenommen. Dies zeigte sich zum Beispiel auch in der Tatsache, dass der Kindertag in keinem bedeutenden westdeutschen enzyklopädischen Werk als Stichwort zu finden ist; ganz im Gegensatz zum 1. Juni in vergleichbaren Schriften der DDR und auch im Gegensatz zum Internationalen Frauentag. Dies hat verschiedene Gründe.

Im Zentrum standen vor allem nach innen gerichtete familienpolitische Themen, Missstände in der Jugendhilfe und Forderungen nach einer kindergerechteren Gesellschaft z. B. bei der Städteplanung. Zum anderen gab es nicht zu unterschätzende gesellschaftspolitische Vorbehalte. Die Umsetzung einiger Kinderrechte stand im Gegensatz zum damaligen deutschen Familienrecht. Deutschland unterschrieb die Kinderrechtskonvention von 1989 deshalb unter Vorbehalt (BGBl. II S. 990) und nahm diesen erst 2010 zurück (BGBl. 2011 II S. 600). Erwähnenswerte, regelmäßige Aktionen mit Kinderfesten und politischen Forderungen wurden z. B. von der Deutschen Sektion von UNICEF und vom Deutschen Kinderschutzbundes durchgeführt.

Internationaler Kindertag in der DDR am 1. Juni

In der DDR wurde der Kindertag 1950 eingeführt. Anlässlich des 1. Kindertages 1950 wurde beispielsweise in Dresden eine Kindereisenbahn eröffnet. Fortan gehörte der 1. Juni – wie in den meisten anderen Ostblockstaaten auch – zu den herausragenden jährlichen Ereignissen im Leben vieler Kinder. Für die Kinder war der Tag oft ganz pragmatisch ein unterrichtsfreier Feiertag. In Schulen und Kindergärten wurden Kinderfeste veranstaltet. Es gab Kinder- bzw. Pionierfeste, Veranstaltungen mit Gratulationen und kleinen Geschenken von den Eltern, Lehrern und Erziehern. In Schulen und Kindereinrichtungen wurde der Tag mit Umzügen, Spielveranstaltungen und festlichen Programmen gestaltet, wobei politische Kinderlieder wie Kleine weiße Friedenstaube, Immer lebe die Sonne oder Über allen strahlt die Sonne auch an den Charakter des Festes für Frieden und Völkerverständigung erinnerten. Wikipedia

Auf Arbeitstage.org werden Cookies erfasst und ausgewertet. Unter Datenschutzerklärung erhalten Sie weitere Informationen.