Deutschland

Wintersonnenwende in Deutschland

Wintersonnenwende 2025, 2026, 2027

FeiertagDatumBundesländerWann
Wintersonnenwende 2025Mo, 22.12.2025Kein gesetzlicher FeiertagIn 549 Tagen
Wintersonnenwende 2026Di, 22.12.2026Kein gesetzlicher FeiertagIn 914 Tagen
Wintersonnenwende 2027Mi, 22.12.2027Kein gesetzlicher FeiertagIn 1279 Tagen
Wintersonnenwende 2028Fr, 22.12.2028Kein gesetzlicher FeiertagIn 1645 Tagen
Wintersonnenwende 2029Sa, 22.12.2029Kein gesetzlicher FeiertagIn 2010 Tagen
Wintersonnenwende 2031Mo, 22.12.2031Kein gesetzlicher FeiertagIn 2740 Tagen
Wintersonnenwende 2032Mi, 22.12.2032Kein gesetzlicher FeiertagIn 3106 Tagen
Wintersonnenwende 2033Do, 22.12.2033Kein gesetzlicher FeiertagIn 3471 Tagen
Wintersonnenwende 2034Fr, 22.12.2034Kein gesetzlicher FeiertagIn 3836 Tagen
Wintersonnenwende 2035Sa, 22.12.2035Kein gesetzlicher FeiertagIn 4201 Tagen

Wann ist Wintersonnenwende 2025?

Wintersonnenwende ist am Montag, 22. Dezember 2025 und ist kein gesetzlicher Feiertag in Deutschland.

Was ist Wintersonnenwende?

Die Wintersonnenwende, auch als Winter-Sonnenwende bekannt, ist ein bedeutendes astronomisches Ereignis, das zweimal im Jahr auf der Nordhalbkugel der Erde stattfindet. Dieses Ereignis markiert den kürzesten Tag und die längste Nacht des Jahres und findet in der Regel um den 21. oder 22. Dezember statt. Die genauen Termine können von Jahr zu Jahr variieren, da sie von der Umlaufbahn der Erde um die Sonne abhängen.

Die Wintersonnenwende ist ein entscheidender Wendepunkt im Jahresverlauf und markiert den offiziellen Beginn des Winters auf der Nordhalbkugel. Es ist der Zeitpunkt, an dem die Sonne auf ihrer scheinbaren Reise durch den Himmel auf ihrer südlichsten Bahn steht und der Sonnenstand am niedrigsten ist. Nach der Wintersonnenwende werden die Tage wieder länger, und die Nächte werden kürzer, was auf die allmähliche Rückkehr des Sonnenlichts hinweist.

Die Wintersonnenwende hat in vielen Kulturen und Religionen eine lange Geschichte und ist mit verschiedenen Bräuchen und Feierlichkeiten verbunden. In einigen Kulturen wird die Wintersonnenwende als Zeit der Wiedergeburt des Lichts und des Sieges über die Dunkelheit gefeiert. Das bekannteste Beispiel hierfür ist das christliche Weihnachtsfest, das in der Nähe der Wintersonnenwende gefeiert wird.

Darüber hinaus gibt es zahlreiche andere Bräuche und Rituale, die mit der Wintersonnenwende in Verbindung stehen. In einigen Kulturen werden Feuer entzündet, um die Rückkehr des Lichts zu symbolisieren, während in anderen Ländern Festivals und Paraden veranstaltet werden. Die Wintersonnenwende hat auch in der Mythologie und im spirituellen Kontext eine wichtige Bedeutung und wird oft als Zeit der Hoffnung und Erneuerung betrachtet.

Die Wintersonnenwende ist ein faszinierendes astronomisches Ereignis, das die Veränderungen in den Jahreszeiten und den Lauf der Natur markiert. Sie hat eine tiefe kulturelle und spirituelle Bedeutung und erinnert die Menschen an den ewigen Kreislauf von Licht und Dunkelheit in der Natur.

Wintersonnenwende

Wintersonnenwende - Bedeutung und Bräuche

Die Wintersonnenwende ist ein bemerkenswertes astronomisches Ereignis, das sowohl in der Natur als auch in der Kultur eine wichtige Rolle spielt. Dieser Artikel bietet Einblicke in die Bedeutung der Wintersonnenwende und die vielfältigen Bräuche und Feierlichkeiten, die mit diesem Ereignis verbunden sind.

Astronomische Bedeutung

Die Wintersonnenwende markiert den Zeitpunkt im Jahr, an dem die Nordhalbkugel der Erde am weitesten von der Sonne entfernt ist. Dies führt dazu, dass die Sonne auf ihrer scheinbaren Reise durch den Himmel auf ihrer südlichsten Bahn steht. An diesem Tag erreicht die Nordhalbkugel den kürzesten Tag und die längste Nacht des Jahres. Die Wintersonnenwende ist somit der offizielle Beginn des Winters und der Zeitpunkt, an dem die Tage wieder länger werden, während die Nächte kürzer werden.

Kulturelle Bräuche und Feierlichkeiten

Die Wintersonnenwende hat in vielen Kulturen eine lange Geschichte und ist mit verschiedenen Bräuchen und Feierlichkeiten verbunden. In einigen Kulturen wird die Wintersonnenwende als Zeit der Wiedergeburt des Lichts gefeiert. Das christliche Weihnachtsfest wird in der Nähe der Wintersonnenwende gefeiert und symbolisiert die Geburt Jesu Christi, das "Licht der Welt". In anderen Kulturen werden Feuer entzündet, um die Rückkehr des Lichts zu symbolisieren, und es werden Festivals und Paraden veranstaltet, um den Wendepunkt im Jahreszyklus zu feiern.

Mythologie und Spiritualität

Die Wintersonnenwende hat auch in der Mythologie und im spirituellen Kontext eine wichtige Bedeutung. Sie wird oft als Zeit der Hoffnung, Erneuerung und des Sieges des Lichts über die Dunkelheit betrachtet. Viele Menschen nutzen die Wintersonnenwende als Gelegenheit zur spirituellen Reflexion und zur Betonung des ewigen Kreislaufs von Licht und Dunkelheit in der Natur.

Fazit

Die Wintersonnenwende ist ein bedeutendes astronomisches Ereignis, das die Veränderungen in den Jahreszeiten und den Lauf der Natur markiert. Sie hat tiefe kulturelle und spirituelle Bedeutung und erinnert uns daran, wie die Menschheit seit Jahrhunderten das Licht in der Dunkelheit feiert. Die Wintersonnenwende symbolisiert Hoffnung und Erneuerung inmitten der winterlichen Stille.